Neue Organisationsform

ehrenamtlicher Verein und sozialer Dienstleister

Die Volkshilfe Burgenland hat sich in der Zeit von 1995 bis 2004 in ihren Strukturen in großen Schritten zur Gänze reformiert. Diese Reformschritte wurden im Hinblick auf die große soziale, aber auch der damit eng verbundenen wirtschaftlichen Verantwortung aller beteiligten Persönlichkeiten umgesetzt. Als logische Konsequenz wurde Ende 2004 eine eigene gemeinnützige Gesellschaft mit beschränkter Haftung gegründet, die zu 100% im Eigentum des Vereines VOLKSHILFE BURGENLAND steht. Standen im Jahr 2002 noch 18 MitarbeiterInnen bei der VOLKSHILFE BURGENLAND in Beschäftigung, so arbeiten nunmehr bereits mehr als 140 angestellte MitarbeiterInnen (Stand Ende 2015) in einem fixen Dienstverhältnis nach dem BAGS-Kollektivvertrag für die VOLKSHILFE BURGENLAND GmbH.

Die gemeinnützige GmbH

Die Betonung der Volkshilfe Burgenland GmbH liegt auf "gemeinnützig". Im Gesellschaftervertrag der GmbH finden sich exakt die Zielsetzungen der Volkshilfe wieder. Die Gesellschaft, deren Tätigkeit nicht auf Gewinn ausgerichtet ist, verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke im Sinne der Bundesabgabenordnung, überparteiliche Zwecke und gewährt Hilfe und Leistungen ohne Rücksicht auf politische, rassische oder konfessionelle Zugehörigkeit. Die Gesellschaft erstrebt keinen Gewinn, sondern beabsichtigt lediglich die Erzielung von kostendeckenden Einnahmen.
Gegenstand des gemeinnützigen Unternehmens ist daher die Erbringung gemeinnütziger sozialer Hilfeleistungen insbesondere für Kinder - Jugendliche – Familien, alte Menschen und arbeitssuchende Menschen in Form von Mobilen Pflege- und Betreuungsdiensten, mobiler Familienbetreuung, arbeitsmarktpolitischer Projekte und Lernbetreuung.

 

 

Grundsätze der Volkshilfe Burgenland GmbH

Die Volkshilfe arbeitet nach fachlichen Standards auf Basis betriebswirtschaftlicher Grundsätze. Rahmenbedingungen für soziale Organisationen haben sich in den letzten Jahren gravierend verändert. Verstärkte Konkurrenz durch private Anbieter und die Tatsache, dass Land und Gemeinden finanziell weniger Spielraum haben, erfordern neue Strategien.

Um unter diesen Umständen zukunftsfähig zu bleiben, hat die Volkshilfe für die Dienstleistungsangebote eine neue Unternehmensstruktur geschaffen. Sie soll es ermöglichen, die wirtschaftlichen und personellen Ressourcen durch eine schlanke und effiziente Struktur sowie durch eine einheitliche Steuerung noch effektiver im Interesse der Leistungsfinanzierer und der Kunden zu nutzen.

Die notwendige Organisationsentwicklung bedeutet für die Volkshilfe nicht nur Anpassung an veränderte Bedingungen. Sie will durch diese Reform auch weiterhin aktiv an der Gestaltung sozialpolitischer Entwicklungen und gesellschaftlicher Verhältnisse mitwirken.

mehr zum thema

 VOLKSHILFE BURGENLAND | Johann Permayerstraße 2/1, 7000 Eisenstadt | MAIL center@volkshilfe-bgld.at |    BIC EHBBAT2E |

IBAN AT04 5100 0910 1310 0610