"Wenn ich groß bin, werde ich glücklich"

Kinderarmut und Spenden – ein in vorweihnachtlichen Zeiten durchaus präsentes Thema. Die Volkshilfe startet zu diesem Anlass ihre neue Spendenkampagne für Kinder in Not in Österreich. Die von der Markenagentur FOON konzipierte und gestaltete integrierte Kampagne basiert auf dem neuen Markenkern der Volkshilfe:

Volkshilfe.  Was uns bewegt - was wir bewegen.

Die Welt ist nicht gerecht. Österreich auch nicht.  Hier arm, da reich. Hier schlecht ausgebildet, da elitär gefördert. Hier ausgegrenzt, da mittendrin. Hier Existenzkampf, da Lifestyle.

Wir von der Volkshilfe leben die Idee, unsere Welt ein Stück gerechter zu machen. Dafür wird Aufmerksamkeit, Betroffenheit und Handeln erzeugt. Wir bauen Brücken, bringen Menschen zusammen und beseitigen Benachteiligungen.
 
Die MitarbeiterInnen der Volkshilfe helfen Menschen, ihre Potenziale zu erkennen und auszuschöpfen. Für uns zählen die Stärken der Menschen und wir sind PartnerInnen für ein selbstständiges Leben. Gemeinsam freuen wir uns über die kleinen und großen Erfolgsgeschichten.

Darum  stecken wir unsere Energie in unser wichtigstes Ziel: Benachteiligungen beseitigen – Erfolge ermöglichen. So werden wir alle zu „ErfolgshelferInnen“. Und aus der Volkshilfe wird die „Erfolgshilfe“!

Der neue Markenkern spiegelt sich in allen Bereichen der Volkshilfe wider, so auch beim Thema Kinderarmut. "Benachteiligungen beseitigen - Erfolge ermöglichen" ist die inhaltliche Basis der Kampagne. Das Sujet macht die Chance auf Veränderung sichtbar und im Mittelpunkt steht der individuelle Erfolg: Potenziale erkennen und ausschöpfen, um Benachteiligungen zu beseitigen und Erfolge zu ermöglichen.

Außerdem zählt das neue Key-Visual, das V, als zentrales Element im Design.  Die Kampagne wird multimedial auf Plakaten, Printinseraten und online zu sehen sein. Außerdem sollen mit TV- und Hörfunkspots Menschen in ganz Österreich für die Thematik sensibilisiert und zum Spenden animiert werden.

 

 

 

 

 

 

Mit der Kampagne werden Spenden für armutsbetroffene Familien und alleinerziehende Mütter gesammelt.

Die armen Kinder von heute dürfen nicht die armen Erwachsenen von morgen werden. 313.000 Kinder und Jugendliche bis 19 Jahre sind in Österreich armutsgefährdet. Sie leben in Familien, die im Vergleich zu durchschnittlichen österreichischen Haushalten finanziell stark benachteiligt sind.

Das bedeutet: weniger Ressourcen für alltägliche und erst Recht für unvorhergesehene Ausgaben, weniger Förderung im schulischen Bereich und von Begabungen, weniger Zugang zu kulturellem und sozialem Leben. Armut in der Kindheit ist für die Kinder nicht nur eine schmerzliche Erfahrung. Die negativen Folgen von Kinderarmut ziehen sich bis ins Erwachsenenalter.

Forderungen im Kampf gegen Kinderarmut

Aufgrund dieser Umstände fordert die Volkshilfe im Rahmen der Kampagne eine dringende und effektive Bekämpfung der Kinderarmut auf mehreren Ebenen:


Details finden Sie im Download-Bereich.

Spenden hilft

Die Zahlscheine liegen in allen Filialen der Bank Austria und der BAWAG PSK auf. Auch SMS-Spenden ist möglich: SMS mit Angabe des Spendenbetrags (1 Euro bis maximal 100 Euro) an die SMS-Spenden-Nummer 0676 800 70 80.

mehr zum thema

VOLKSHILFE ON AIR:
TV-Spots:
TV-Spot 30 Sek.
TV-Spot 25 Sek.
TV-Spot 20 Sek.


SPENDENKONTO:

Bank Burgenland,
Kto.Nr. 910 1310 0610
IBAN: AT045100091013100610
BIC: EHBBAT2E

 VOLKSHILFE BURGENLAND | Johann Permayerstraße 2/1, 7000 Eisenstadt | MAIL center@volkshilfe-bgld.at |    BIC EHBBAT2E |

IBAN AT04 5100 0910 1310 0610